Twitter Pinterest Tumblr Weheartit

Freitag, 18. Juli 2014

Apple Familien Zuwachs

Hallo meine Lieben!
Es gibt Zuwachs in meiner bescheidenen Apple Familie. Es handelt sich um ein iPad Air 16GB mit WiFi und Cellular in weiß/silber.
Ich habe schon seit längerem mit dem Gedanken gespielt, mir ein iPad zu kaufen, jedoch habe ich dies bisher noch nicht in die Tat umsetzten können. Zum Abitur wünschte ich mir bereits eins, jedoch meinte meine Mama nur: "Über ein iPad hättest du dich sicherlich gefreut, über ein Haus auf Mallorca weniger [...]". Meine Eltern verschenken keine Elektronikgeschenke und ich solle mir doch von meinem eigenen Geld ein iPad kaufen, wenn ich es wirklich haben wollte, sagten sie.
Also habe ich das getan. Und hier sind die Bilder von meiner neusten Errungenschaft.
iPhone 4S

Wie kam ich zu Apple?
Ich hatte ein Samsung Galaxy Ace und ein Vaio Notebook mit Windows 7. Ich mochte das Android Betriebssystem nicht allzu sehr, außerdem war ich von dem Galaxy Ace so enttäuscht, da der Akku nicht lange hielt, das Handy ständig hängen blieb und auch die Kamera schlecht war, dass ich mich entschied, ein wirklich gutes Handy zu kaufen. Und was kam da anderes in Frage als ein iPhone? Ich entschied mich für das 4S anstelle des 5, das zu der Zeit das neuste Modell war, da es mir schier unmöglich schien, ein Simlockfreies zu finden.
Als dann auch noch mein Notebook den Geist aufgab, stand ich vor einer schwierigen Entscheidung: extrem viel Geld für ein MacBook ausgeben oder ein billiges Notebook mit Windows 8 kaufen. Meine Mama hatte Windows 8 bereits auf ihrem neuen Laptop, jedoch konnte ich mich absolut nicht damit anfreunden. Ich war so abgeneigt von der Idee, selbst einen PC mit diesem Betriebssystem zu haben, dass ich meine Eltern so lange nervte, bis sie mir ein MacBook kauften. Auch hier nicht das neuste Modell, es handelt sich dabei um das weiße MacBook ohne Pro oder Air. Jedoch läuft das Notebook echt super, zudem ist die neuste Software dafür auch noch erhältlich.
So kam ich zu Apple. Es war weniger das Bedürfnis das Tollste & Teuerste zu besitzen, es war eher die Tatsache, dass alles andere keine wirkliche Alternative war.
MacBook

Was halte ich von meinen Apple Produkten?
Das iPhone lief wirklich einwandfrei bis die Garantie ablief. Seit diesem Zeitpunkt muckt das WLAN, es bleibt öfter mal hängen, die Akku-Anzeige funktioniert nicht mehr richtig. Aber sein wir doch alle mal ehrlich, das ist lächerlich im Gegensatz zu dem, was ich mit dem Galaxy Ace zu ertragen hatte. Man lernt jedoch ein rummuckendes Handy zu tolerieren. Anfangs war ich panisch, wenn es plötzlich hängen blieb, aber jetzt mach ich einfach nur noch ein Reset und denk mir "ja, whatever."
Das MacBook hingegen überzeugt mich noch immer vollkommen, obwohl es schon ein älteres Modell ist. Photoshop läuft flüssig, mit Pages zu schreiben macht richtig Spaß, der Klang der Lautsprecher ist für jemanden wie mich, der eh nie Musik hört und wenn, dann nur sehr leise, vollkommen zufriedenstellend. Was mich jedoch etwas stört, ist die Lüftung. Normalerweise ist diese überhaupt nicht zu hören, selbst wenn ich alle möglichen Programme gestartet habe. Aber wenn Safari an ist, wird diese unglaublich laut. Aber genau so wie mit dem iPhone denke ich mir dann auch nur "was soll's", weil die Lüftung meines alten PC war so laut, dass man Filme nur noch mit Kopfhörern gucken konnte. Was leider auch noch zu bemängeln ist, ist dass das MacBook kaum Anschlüsse hat, so dass man für alles Adapter kaufen muss.
Zudem habe ich noch einen iPod 4G, den ich mir vor allem für den langen Flug nach Amerika gekauft hatte. Dieser bleibt häufig bei Spielen wie Temple Run hängen, auch das WLAN verbindet nicht so gut, wie zB. das des iPhones es tut, jedoch ist ja der Hauptzweck eines iPods, dass man damit Musik hören kann, was dieser auch äußerst gut erfüllt.
Jedoch bin ich alles in allem sehr zufrieden mit meinen Apple Produkten, da sie, obwohl sie nicht perfekt funktionieren, mich trotzdem sehr viel mehr überzeugen, als alle anderen Alternativen, die ich bisher kennen gelernt habe.
iPod Touch 4G

Wozu nutze ich welches Apple Produkt?
Das iPhone nutze ich natürlich vor allem fürs Schreiben über Whatsapp und den Facebook Messenger. Zudem checke ich damit sämtliche soziale Netzwerke, wie Facebook, Instagram und Tumblr. Außerdem mache ich die Bilder, für die es sich nicht lohnt, meine Spiegelreflex heraus zu holen, mit dem Handy. 
Mit dem iPod höre ich vor allem Musik oder spiele sinnlose Handyspiele, um Zeit zu überbrücken. Daher nutze ich den iPod vor allem wenn ich mit dem Zug unterwegs bin, oder beim Arzt sitze oder sonstig unterwegs bin. Ich finde es praktisch, dass ich so Musik hören und Spiele spielen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass mein iPhone Akku darunter leiden könnte und ich demnach später nicht mehr erreichbar wäre.
Mein MacBook nutze ich vor allem für die Bildbearbeitung via Photoshop, fürs Schreiben, aber auch fürs Bloggen oder auch einfach um online zu sein. Vor allem Blogs sind am Notebook besser zu lesen, als am Handy über die mobile Ansicht.
Wieso dann jetzt noch ein iPad?
Das letzte halbe Jahr über habe ich so viele Bücher gelesen und demnach auch gekauft, dass ich angefangen habe, mir hin und wieder ein Buch auch mal als eBook Version zu kaufen, da man diese teilweise bis zu 10 Euro billiger bekommt. Jedoch machte es wenig Spaß, diese dann über das MacBook oder über den iPod oder das iPhone zu lesen. Meine Mama schlug dann vor, ich könnte mir doch einen eBook-Reader kaufen. 
Dann bekam meine Mama ihr Galaxy Tab 3, welches ich mit in den Urlaub nahm und total davon begeistert war. Jedoch nicht, so wie sieh annahm, vom Tablett sondern von der Tatsache, ein Tablett zu haben. Wie auch schon zuvor bei anderen Samsung Geräten, gefiel mir das Android Betriebssystem nicht, daher war mir schnell klar, wenn, dann müsse es ein iPad sein.
Dann stellte ich mir die Frage: iPad Mini, iPad Mini mit Retina Display oder iPad Air. Und dann noch: mit oder ohne Cellular?
Das iPad Mini war mir bereits zu veraltet, das iPad Mini mit Retina hingegen bereits so teuer, dass man sich auch direkt das Air kaufen konnte. Also entschied ich mich im Endeffekt für das iPad Air, vor allem, da ich ja auch bald studieren werde und nicht immer mein MacBook mitnehmen wollen werde. Das das iPad Mini für den ständigen Gebrauch sicherlich zu klein wäre, war somit das Air die beste Wahl für mich.
Die Hülle ist ein Smart-Cover Abklatsch, den man bei Amazon für günstige 14 Euro bekommt. Zudem wird sie mit einer Schutzfolie und einem Touch-Stift geliefert. Was mich persönlich sehr viel Mühe gekostet hat, war die Aldi Mirko-SIM Karte auf Nano Größe zu schneiden, aber am Ende funktionierte sie dann, also war es egal, wie schäbig sie aussah :D

1 Kommentar:

  1. Ja, ich muss auch zugeben, dass sich e-books nicht so praktisch auf dem Laptop lesen lassen... aber Wintermond ist trotzdem toll! ;D Ich habe gerade einen neuen Blog gestartet und wollte dich fragen ob du mal reinschauen möchtest... hier ist die Adresse: http://totally-normal-girl.blogspot.com/

    AntwortenLöschen