Twitter Pinterest Tumblr Weheartit

Dienstag, 30. Dezember 2014

Big Hair

Hallo meine Lieben! Wie ihr vielleicht selbst seht sind meine Haare in letzter Zeit ziemlich lang & dick geworden. Trotzdem bin ich mit ihnen nicht wirklich glücklich. Etwa die Hälfte meiner Zeit gehen mir die langen, schweren Haare total auf den Sack, weil sie mir ins Gesicht hängen oder eine merkwürdige Konsistenz haben. Die andere Hälfte der Zeit finde ich meine Haare total klasse und möchte ganz viele Bilder von ihnen machen.
Es gab eine Zeit, in der ich meine Haare jeden Tag gelockt habe, so dass sie immer perfekt aussahen. Jedoch waren sie ziemlich kurz und splissig, auf Grund der vielen Wärmeeinwirkung. Damit auch meine Haare irgendwann einmal lang würden, habe ich dann damit aufgehört und sie seit je her geschont. Ich habe sie weder gelockt, noch geföhnt, lediglich lufttrocknen gelassen und morgens einmal schnell durchgekämmt. 
Die Umstellung von perfekten Locken auf wirres Gewusel war wirklich sehr schwierig. Ich meine, was machst du, wenn eine Partie nicht liegt? Du kannst sie ja nicht als einzige locken oder glätten. Dann machst du die Haare etwas nass, hoffst dass sie schöner liegen, wenn sie erst einmal wieder trocken sind. Das tun sie aber leider nur selten.
Der Kampf mit dem eigenen Haar ist stetig und wird vermutlich nie enden. Jedoch habe ich mittlerweile die "Überbrust-Länge" erreicht, ihr wisst sicherlich was ich meine. Diese Länge, die man immer anstrebt, wenn man kürzere Haare hat. Inzwischen ist mein Ziel die "Bauchnabel-Länge", halt so lang wie meine langen Extensions waren. 


Hier zeige ich euch noch meine Haarpflege-Lieblinge:
Das "Prachtauffüller" Shampoo und der Conditioner von Fructis. Dabei handelt es sich nicht unbedingt um ein richtiges Volumen Shampoo, dass die Haare fest macht, sondern eher um ein Shampoo, dass die Haare fluffiger macht. Somit hat man auch nicht mehr Volumen am Ansatz, aber zumindest sind die Längen schön weich und schwungvoll.
Und das Mandel-Argan-Öl von Alverde. Es ist super günstig (etwas über 2 Euro, glaub ich) und das Fläschchen hält total lange. Ob mir der Duft gefällt weiß ich nicht so reicht, er ist nicht besonders toll, stört jedoch auch nicht. Aber dafür ist die Wirkung wirklich wunderbar: meine Haare sind immer super strohig und fest, halt wie Pferdehaar. Das Öl macht die Haare nicht nur geschmeidig, sondern gibt auch Struktur. Für mich funktioniert es um Welten besser als das Wunderöl von Fructis, aber das muss ja jeder selbst wissen. Bei dünnen Haaren ist das Wunderöl vielleicht auch besser, da das Argen-Öl sicherlich etwas zu beschwerend wirkt.

Samstag, 27. Dezember 2014

Weihnachten & Geschenke

Hallo meine Lieben! Weihnachten ist schon wieder vorbei und Silvester steht vor der Tür. Also ist es so weit, die gemütliche Zeit wieder hinter sich zu lassen und sich wieder auf Klausuren und Protokolle zu konzentrieren. Aber vorher werde ich euch noch kurz zeigen, was der Weihnachtsmann mir dieses Jahr gebracht hat.
Ich habe mich unglaublich über diesen Mantel gefreut, denn es handelt sich endlich mal um ein Modell, dass wie für mich gemacht zu sein scheint. Normalerweise ist es schwierig, einen gut passenden zu finden, denn ich bin super klein, daher sind Mäntel an mir immer viel zu lang! Aber dieser hier ist genau das, wonach ich schon seit Jahren gesucht habe.
Das hier ist übrigens mein absolutes Weihnachtshighlight: ein Build a Bear Teddy mit einem Anna (von die Eiskönigin) Kostüm! Haben meine lieben Eltern mir geschenkt und ich habe mich total gefreut.
Hierbei handelt es sich um Ohrenschützer, die zudem auch noch Kopfhörer sind. 
Zudem gab es noch sämtliche Haushaltsutensilien wie einen Toaster, eine Pfanne, Handtücher, ein Teppich, ein Pizzaroller, ein Wäschetrockner und Wäscheklammern. Dafür noch mal einen herzlichen Dank an meine fürsorgliche Mutter :D
Ich hoffe, dass auch ihr ein schönes Weihnachtsfest hattet und nun die ruhigen Tage zwischen Weihnachten und Silvester genießen könnt! Bis bald!

Montag, 22. Dezember 2014

We all Change

Wenn man sich im Spiegel ansieht, was kann man dort erkennen? Manchmal frage ich mich, ob ich immer noch die selbe Person wie vor einem Jahr bin. Was hat sich verändert und wieso? Mein Gesicht hat immer noch die selben kindlich runden Züge, die ich schon in der fünften Klasse gehasst habe. Meine Augenbrauen sind anders, eckiger, wohlmöglich weil ich sie seit gut 3 Jahren jeden morgen nachmale. Meine Haare haben sich über die Jahre verändert, jedoch erinnern sie mich mittlerweile wieder an die Zeit als ich zehn war und mir nichts weiter gewünscht habe, als glatte Haare zu haben. Schon damals waren sie so strohig und dick wie Pferdehaar. Was sich nie geändert hat ist meine Blässe, die mich immer wie eine Mischung aus Schneewittchen und Edward Cullen wirken lässt.
Aber haben auch all die Haarfärbe-Experimente und Fashion-Desaster der letzten Jahre etwas an meiner Persönlichkeit verändert? Oder habe ich meine Persönlichkeit durch diese schrägen Outfits ausgedrückt? Im Nachhinein kann man das wahrscheinlich gar nicht mehr sagen, ich denke das Aussehen und die Persönlichkeit befinden sich ständig in einem Fließgleichgewicht, das sich gegenseitig ergänzt.
Das älteste Bild, das ich gefunden habe, war dieses aus der 5/6 Klasse. Vielleicht erinnert sich meine Freundin Chrissi bei dem Stichwort "Elemente-Shooting" ja noch daran. Wir fühlten uns damals wirklich professionell, als wir uns passend zu jedem Element kleideten und dann mit einer alten Digitalkamera mit gefühlt 3 Pixeln Bilder machten. Zu der Zeit blondierte ich mir die Haare mit Blondierungsspray, wünschte mir endlich zu den "Coolen" zu gehören und einen Freund zu finden. Jedoch war ich mir vollkommen sicher, dass ich das nur mit glatten Haaren erreichen könnte.
Schließlich fand ich endlich meinen eigenen Style, der sich unglücklicherweise als ziemlich schwarz heraus stellte. Damals trug ich wirklich ausschließlich schwarz, dazu gerne irgendwelche Totenkopf-Print Shirts von New Yorker, Schlagring-Ketten und ein Dakine-Rucksack. Die meisten Leute warfen mir missbilligende Blicke zu, vor allem die Eltern meiner Freunde & Bekannten. Vermutlich erwarteten sie, dass ich ihre Kinder in den Drogensumpf ziehen würde. Aber nur weil ich schwarz getragen und einen auf missverstanden gemacht habe, hieß das ja noch lange nicht, dass ich von jetzt auf gleich asozial werde?
Schließlich habe ich dann von diesem ganz schwarzen Look abgelassen, bin von Emo-Blag zum Scene-Girl geworden. Aber auch das hielt nicht lange an, denn kaum war es für mich an der Zeit für mich nach Amerika zu fliegen, ließ ich von dem Emo-Look vollkommen ab und verwandelte mich in das kleine Mädchen von nebenan. Und was hat Amerika aus mir gemacht? Ein California-Girl mit falschen Wimpern und Extensions.
Also nein, die Eltern meiner Klassenkameraden haben sich geirrt. Ich landete nicht in der Gosse sondern in einem schicken 1-Zimmer Apartment in der Bielefelder Altstadt, aber irgendwie bin ich vermutlich immer noch das kleine Mädchen von damals. Nur anders.
Wir verändern uns über die Zeit und es ist okay, wenn sich unsere Ansichten verändern. Jahr für Jahr verändern wir uns und im Nachhinein kann man sich die alten Bilder anschauen und darüber schmunzeln, was wir einmal für gut befunden haben. Auch dieses Jahr habe ich viele Veränderungen durchgemacht und bin mittlerweile zufrieden mit dem, was ich habe. Ich brauche keine glatten Haare mehr, um zu den Coolen zu gehören, denn ich weiß, dass die einzig wirklich "Coolen" die Leute sind, die dich so mögen wie du bist. Ich brauche nicht mehr mit einem dunklen Auftreten zu provozieren, denn ich kann mittlerweile meine eigene Meinung vertreten. Ich brauche keine Extensions mehr, denn ich habe lange Haare (ja ich weiß, das ist die krasseste charakterliche Veränderung! :D)
Ich hoffe, dass auch ihr euch bewusst seid, wie viel ihr in den letzten Jahren bereits erreicht habt und wie sehr euch die Umstände verändert haben. Zum Jahresende ist es vermutlich immer ganz angebracht, über so etwas einmal zu reflektieren, um das Geschehene des Jahres hinter sich lassen zu können.
Ich wünsche euch noch einen schönen vierten Advent und bis baaaald! :)

Freitag, 19. Dezember 2014

New In - UGG Bailey Button



Hallo meine Lieben! So ganz kurz vor Weihnachten habe ich mich doch noch einmal selbst beschenkt und mir ein neues Paar UGGs gekauft. Entschieden habe ich mich für ein Paar Bailey Buttons in der Farbe Mushroom in Göße 37. 
Bei UGGs ist es ja so: entweder man liebt sie oder man hasst sie. Also ich persönlich kann mir nichts schöneres vorstellen, als die vorweihnachtliche Zeit mit einem neuen Paar UGGs einzuleiten. Sie sind für mich der Inbegriff der Winterzeit und da ich ein Wintermensch bin, liegt es nahe dass ich auch dieses Jahr nicht auf ein Paar verzichten konnte.
Also habe ich mich für ein beiges Paar entschieden, nicht Sand -welches viel zu hell und somit empfindlich wäre- und auch nicht Chestnut -was ja eigentlich so gut wie jeder hat-, sondern Mushroom. Bisher hatte ich ein lilanes und ein pinkes Paar, somit wollte ich nun endlich mal welche haben, die ich zu so gut wie allem tragen kann. 




Und hier auch noch mal für euch zwei Beispiele, wie ich meine UGGs in den letzten Tagen getragen habe. Und natürlich immer dabei: ein flauschigen Karo-Schal von Zara, von dem ich mittlerweile 2 verschiedene Modelle besitze. 



Ich werde mich sicherlich bei euch vor Weihnachten noch mal melden, immerhin ist jetzt vorlesungsfreie Zeit und ich habe endlich wieder etwas mehr Zeit - in der ich vermutlich lernen sollte. Was ich auch tun werde, aber zwischendurch kann ich mich ja mal an mein Macbook schleichen. Euch wünsche ich auf jeden Fall ein schönes Wochenende und erholsame Weihnachtsferien! :)

Samstag, 13. Dezember 2014

New In - Der Zara Schal


Ja, ich habe es wieder getan: ich war einkaufen. Ich habe mir ein Karo-Tuch von Zara gegönnt, das super gut in einem kalten Hörsaal von einem Schal in eine Decke umfunktioniert werden kann. Derzeitig verlasse ich das Haus kaum noch ohne ihn, weil er einfach so weich und flauschig ist und perfekt gegen das kalte, nasse Wetter wirkt. Ich ueberlege mir vielleicht sogar noch ein zweites Modell in einer anderen Farbe zuzulegen, von Schals kann man immerhin nicht genug haben!
Schal - Zara 22,99€
Ich habe mir im Uebrigen auch noch gleich ein Paar neue Schuhe gegönnt. Lange Zeit war ich absolut kein Fan von diesen Chelsea-Stiefletten, die auf mich immer wie abgeschnittene Reitstiefel aussahen. Jedoch habe ich in letzter Zeit immer wieder nach einer Alternative zu Vans, Schuerstiefeln und UGGs gesucht, die etwas formeller aussieht. Kein Wunder, dass mich immer alle auf 15 schätzen, wenn ich mich wie eine 15-Jährige kleide. Zumindest kommt jetzt etwas Seriösität in meinen Kleiderschrank, in Form von Chelseas.

Schuhe - Deichmann 19,99€

Freitag, 5. Dezember 2014

So wohne ich!

Hallo meine Lieben! Endlich ist es soweit, ich habe meine Wohnung -bis auf die Wohnzimmerlampe, die noch immer auf dem Kleiderschrank liegt- fertig eingerichtet & bin nun bereit die Bilder mit euch zu teilen. Es hat ja wirklich Wochen gedauert, bis Mama und ich mit dem Renovieren fertig waren, jedoch fühle ich mich nun sehr wohl in meiner ersten kleinen Wohnung.
Nun kann ich knapp 40 Quadratmeter mein Eigen nennen. Die Wohnung liegt direkt gegenüber der Bielefelder Altstadt, sodass ich meine Winterabende gerne mal auf dem Weihnachtsmarkt verbringen kann und nicht länger als 5 Minuten bis nach Hause brauche. Bis zur Uni sind es knapp 15 Minuten mit der Sbahn, also brauche ich jetzt nicht mehr um 5 aufstehen sondern kann getrost ausschlafen. 

Die Wohnung besteht aus einem großen Hauptraum, der die Küche, das Wohnzimmer und das Schlafzimmer beinhaltet. Zudem gibt es einen Flur, ein kleines Bad und einen kleinen Balkon.













So sah die Wohnung übrigens vorher aus! Alles etwas sehr weiß, meiner Meinung nach. Auf dem einen Bild saßen meine Eltern auf dem Boden, ich habe sie super professionell heraus bearbeitet, falls ihr euch fragt was das auf dem Bilder für ein Fleck sein soll :D


Ich hoffe euch gefällt das Ergebnis genau so gut wie mir. Falls ihr gerade selbst renoviert und euch eines meiner Möbelstücke gefällt: 95% meiner Möbel sind von Ikea. Ich liebe Ikea. Ich glaube wirklich alles außer der Bank ist von Ikea.
Jetzt fehlt mir nur noch WLAN in meiner Wohnung und alles wäre perfekt. Aber leider muss ich bis auf weiteres noch nach Hause oder in die Uni fahren um Internet haben zu können. Deshalb kommen bis auf weiteres Posts auch nur noch am Wochenende oder während Chemie Vorlesungen

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende und einen schönen zweiten Advent!