Twitter Pinterest Tumblr Weheartit

Dienstag, 13. Januar 2015

Rezept: Maple Muffins

Hallo meine Lieben! Ich habe heute endlich mal wieder gebacken, auch wenn sich dies in meinem Mini Toaster-Backofen garnicht so leicht umsetzen lässt. Jedoch hatten meine Gruppenmitglieder aus der Bio-Praxis entschlossen, dass es mal wieder Zeit würde, dass ich war für sie backe.
Also habe ich mich für Muffins entschieden, mit braunem Zucker, Haferflocken und Ahornsyrup. Also Brown-sugar-oatmeal-maple-Muffins, jedoch dachte ich, dieser Titel wäre etwas zu lang für eine Postüberschrift.
Das Rezept ist eigentlich ziemlich simple. Es kommt natürlich aus Amerika, daher sind die Angaben in Tassen und Esslöffeln anstatt in Gramm und Milliliter. 
  • 1/2 Tasse Butter
  • 1 Tasse braunen Zucker
zusammenrühren, bis es leicht schaumig wird.
  • 1 großes Ei
hinzufügen und unterrühren.
  • 1 Tasse Milch 
  • 2 Esslöffel Ahornsyrup
  • 1 Päckchen Vanillezucker
dazugeben. Nach der Zugabe der Milch ist mir leider der Teig geronnen, jedoch verbindet er sich wieder, sobald das Mehl hinzukommt.
  • 1 3/4 Tassen Mehl
  • 3/4 Tasse Haferflocken 
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Zimt
unterrühren. 
Daraufhin wird der Teig auf Muffinförmchen aufgeteilt und mit etwas braunem Zucker und Haferflocken bestreut. Dann werden die Muffins bei einer angebrachten Temperatur für 20 bis 25 Minuten gebacken. Meinem Toaster-Bachofen habe ich auf etwas unter 150 °C bei Ober-/Unterhitze gestellt, jedoch werdet ihr in einem normalen Backofen sicherlich eine andere Temperatur brauchen.

Ich habe mir neue Muffinförmchen bei KIK gekauft für 1 Euro pro 50 Förmchen. Vor allem die beiden vorderen mit den Rosen fand ich sehr schön.



Ich habe gerade bereits heimlich einen Muffen probiert und fand ihn sehr lecker! Für manche wird dieses Rezept sicherlich zu süß sein, aber wenn man French Toast und Pancakes mag, dann werden auch diese Muffins ein Volltreffer sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen