Twitter Pinterest Tumblr Weheartit

Montag, 19. Dezember 2016

New In: UGG Bailey Button Mini

Hallo ihr Lieben,
Dank eines super Amazon-VIP Angebots haben es die lang ersehnten neuen UGGs nach zwei Jahren dann doch endlich mal in meinen Schuhschrank geschafft. Nicht, dass sie so günstig waren, dass ich nicht habe mein letztes, nicht bereits in Weihnachtsgeschenke investierte Geld, aus den Ecken kramen müssen, aber trotzdem war der Rabatt so sehenswert, dass ich gerade einmal 5 Minuten habe überlegen müssen. 
Zugegeben, hierbei handelt es sich bereits um mein viertes Paar UGGs, von denen ich jedoch in letzter Zeit nur ein Paar [Beige] wirklich getragen habe, da die anderen beiden ziemlich bunt [Lila und Rosa] sind. Und ihr kennt mich, das bunteste in meinem Kleiderschrank sind die verschiedenen Nuancen an Beige und Braun :D). Aber nein, mir fällt es viel zu schwer, mich von Dingen zu trennen, daher kommt verkaufen für mich nicht in Frage.
Übrigens war ich sehr überrascht, als ich entdeckt habe, dass auf den neuen UGGs nicht mehr UGG australia sondern nur UGG steht. Und mit sehr überrascht meine ich: kurz vor einem Nervenzusammenbruch weil ich nicht sicher war, ob es sich hierbei tatsächlich um ein Original handelt. Aber dann kam die Entwarung von der offiziellen UGG Seite. Auf den neuen Modellen steht überall nur noch UGG.
Also, wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, war ich dieses Jahr wohl so lieb, dass der Weihnachtsmann mir bereits eine Woche vor Weihnachten die neuen Stiefelchen per Hermes Versandt hat zukommen lassen. Ich hoffe für euch, dass auch ihr mindestens so lieb gewesen seid wie ich und somit nächste Woche genauso gut belohnt werdet, wie ich es worden bin (wohlgemerkt, ich habe mich selbst belohnt. Aber das spielt hier ja gerade keine Rolle.)
Ich wünsche euch eine schöne, entspannte letzte Woche der Weihnachtsvorfreude!

Freitag, 16. Dezember 2016

Weißblütig III Taschenbuch

Hallo ihr Lieben,
rechtzeitig so kurz vor Weihnachten ist der dritte Teil meiner Weißblütig Trilogie als Taschenbuch erschienen. Hier könnt ihr es euch bestellen! Ich selbst bin vom dritten Teil zugegebener Maßen begeistert, da ich sehr lange habe darüber nachdenken müssen, wie ein gutes Ende für diese Geschichte auszusehen hätte und es meiner Meinung nach gefunden habe.

Der Schreibstil ist locker flockig. Das Buch ist flüssig zu lesen. Am Schluss wird es immer spannender. Fazit: Guter Abschluss der Trilogie!, meine Babara26 dazu auf Amazon.de.

Ich selbst bin vor allem gespannt, was meine Omi dazu sagen wird, die das Buch nächste Woche zu Weihnachten geschenkt bekommen wird, die weiß nämlich noch nichts von der Veröffentlichung als Taschenbuch. Also hoffe ich darauf, dass ihr alle dieses Geheimnis vor meiner Omi für mich bewahren könnt :)


Sonntag, 4. Dezember 2016

Outfit Post | Mütze mit Pelzbommel

Hallo ihr Lieben,
als ich heute morgen aufgewacht bin und aus dem Fenster meines Elternhauses geblickt habe, konnte ich mein Glück kaum fassen, als ich erkannte, dass eine dicke Schicht Frost draußen alles in ein wundervolles weiß tauchte. Mittlerweile ist meine Weihnachtsstimmung auf dem Hochpunkt, der Baum steht seit Ende Oktober, in meiner Wohnung sind so viele Lichterketten verteilt, dass ich vermutlich eine Stromrechnung in der Höhe eines vierköpfigen Haushalts bekomme, den gesamten Tag über läuft meine Weihnachtsplaylist- wenn ich denn nicht selbst gerade bereits Weihnachtslieder vor mich hin trällere.
Ich war am Samstag mit meiner Freundin Conny auf dem Mädelsflohmarkt im Stereo, hier in Bielefeld, und war ganz begeistert als ich nicht nur diese süße Bommelmütze für 5 Euro ergatterte, sondern direkt auch noch eine Longchamp Tasche in beige für 25€! Ich liebäugelte bereits seit einiger Zeit mit einer solchen Tasche, jedoch fehlte es mir einfach an dem nötigen Kleingeld. (Ja, man glaubt es kaum, dass ich eines Tages pleite sein würde. Ich verrate euch eins: das ist alles Lenas Schuld. Seitdem sie in meinem Leben ist, gebe ich so viel für Essen aus, dass ich mittlerweile immer knapp bei Kasse bin :D ) Die Tasche wies lediglich einige dunkle Flecken auf, die ich - Top-Hausfrau die ich nunmal bin - natürlich habe auswaschen können.
Mütze - Flohmarkt 5€
Schal - Zara 22,99€
Jacke - Zara 59,99€
Hose - Zara 17,99€
Muff - Geschenkt bekommen Weihnachten 2013

Übrigens, für alle die sich gerade erschrocken fragen, was mit meinen Haaren los ist: sie sind glatt. Ich hatte irgendwie keine Lust, sie zu locken (kommt zurzeit erschreckender Weise häufiger vor) und als dann heute morgen das Wetter so schön war, wollte ich nicht erst eine Stunde lang die Haare locken mit der Befürchtung, dass bis dahin der Frost getaut sei.
Übrigens habt ihr bereits gesehen, dass es der dritten Teil von Weißblütig nun endlich als Taschenbuch gibt? Die Tage werde ich dazu auch noch einen Post bringen! Bis dahin wünsche ich euch einen guten Start in die Woche :)

Sonntag, 27. November 2016

Maybelline New York Adventskalender 2016

 Frohen ersten Advent, ihr Lieben!
Nachdem ich den gestrigen Abend mit meinen Freundinnen auf dem Weihnachtsmarkt verbracht und mir die Füße abgefroren habe, zeige ich euch nun den Adventskalender, den ich von meiner Mama und meiner liebsten Tante Ilona bekommen habe. Letztes Jahr hatte ich mir selbst den Douglas Kalender gekauft, war aber von dem Inhalt eher weniger überzeugt. Sehr viele Dinge, die ich niemals benutzen würde, Parfum Proben und einfach teurer Mist, wenn ich ehrlich sein sollte. Daher habe ich mich dieses Jahr so sehr über den Maybelline Kalender gefreut, da in diesem Produkte in originaler Größe beinhaltet sind. Nagelläcke, Make-ups, Mascaras, Lippenstifte und Lipglosse, ich bin gespannt!
 Dies ist übrigens nicht der Kalender, den man im DM kaufen kann, sondern kam von Amazon. Ich war überrascht festzustellen, dass die beiden nicht identisch waren. Jedoch bin ich mit dem Inhalt meines Adventskalenders auch viel zufriedener, vor allem da auch mein liebstes Make-up dort in Originalgröße drin ist. Dieses kriegt man nämlich seit etwa einem Jahr nicht mehr in Deutschland (oder zumindest im Umkreis Bielefeld/Dortmund) zu kaufen, was für mich gar nicht mal so lustig war. Aber in Schottland wird es noch verkauft, daher habe ich mich dort die letzten Male gut eingedeckt :D

Samstag, 26. November 2016

Labor-Hamster Ida

Hallo ihr Lieben,
ihr merkt vielleicht, wenn ich denn mal Zeit habe, setze ich mich hin, schreibe direkt drei Posts und lade sie dann innerhalb kürzester Zeit hoch, nur um mich dann Ewigkeiten nicht zu melden. Ich habe gerade viel um die Ohren, man kann es ja wirklich nicht leugnen. Aber gut, das ist gerade nicht wirklich das Thema.
Denn wie ihr wisst studiere ich Biologie. Und wie ihr vielleicht wisst, wird in den Laboren viel mit Versuchstieren gearbeitet. Ich selbst distanziere mich davon streng, natürlich weiß ich als angehende Naturwissenschaftlerin, dass auf Tierversuche nicht verzichtet werden kann, jedoch will und werde ich damit nichts zu tun haben. Ich selbst arbeite lieber mit Algen, Bakterien oder Pflanzen. Natürlich musste auch ich im Basis- und Aufbaumodul mit tierischen Zellen arbeiten, da kommt man leider nicht drum rum, aber seit jeher meide ich dieses Gebiet der Forschung mit allen Mitteln. Es ist nicht so als wäre ich Veganer oder im Tierschutz aktiv, ich bin lediglich sehr tierlieb und es bricht mir einfach das Herz, wenn einer Maus vor meinen Augen der Hals umgedreht wird, weil man sie ja 'eh nicht mehr für die Forschung braucht'.
Als ich dann vorgestern von einer Kommilitonin hörte, dass in der Verhaltensforschung mehrere Zwerghamster untersucht worden waren, die nun (eigentlich gestern) nicht mehr gebraucht würden und daher den Schlangen zum Fraß vorgesetzt werden sollten, konnte ich einfach nicht anders. Nein Tally, habe ich mir gesagt, du hast keinen Platz für einen Hamster. Du brauchst keinen Hamster. Du willst nicht in kurzer Zeit wieder vor einem Grab stehen, so wie es bei Hamsti vor etwa einem Jahr war, und dir die Augen ausheulen, wegen einem so keinen, süßen Fellknäul.
Aber alle Hamster sterben lassen konnte ich auch nicht. Meine Kommilitonin hatte sich bereits einen Hamster ausgesucht, daher musste ich nun die große Entscheidung treffen: wer darf leben und wer wird verfüttert? Gar nicht mal so leicht bei 4 Hamstern. Also habe ich mit jedem ein wenig geredet (klingt jetzt blöd) und ein Hamster reagierte sofort. Guckte mit seinen großen Augen zu mir hoch, so erwartungsvoll. Sie kam aus ihrem Häuschen, lief ein wenig umher, guckte erneut zu mir, als ich sie wieder ansprach. Sofort war da eine Bindung zwischen uns. "Die will ich", meinte ich eifrig zu der Dame, die die Hamster während der Abwesenheit der forschenden Studentin pflegte. "Die bekommt bei mir ein ganz wundervolles zuhause!"
Und so kam ich zu meinem Hamstermädchen aus dem Labor, das ich liebevoll Ida taufte. Erst einmal hat sie leider noch keinen richtigen Käfig, weil das sich das alles so spontan ergab, dass ich einfach noch keinen auftreiben konnte. Jedoch ist bereits diese Plastikbox ca 2,5x so groß, wie ihr altes Heim. Und nun hat sie auch endlich mal ein Laufrad! Ich will mich ja nun wirklich nicht in eine Diskussion über Tierversuche stürzen. Die Hamster lebten zuvor okay, nicht gut aber okay, jetzt bekommt Ida nach fast einem Jahr endlich ein richtiges Heim, mit viel Platz, gutem Essen und vorallem viel Liebe.
"Die sind aber ganz scheu", hatte die Dame gesagt. Doch wenn ich mir Ida jetzt so ansehe, erkenne ich kein scheues Tier, das ein Leben lang im Labor gehalten wurde. Ida ist nicht scheu, sie ist auch nicht verstört. Sie scheint einfach nur dankbar, endlich ein Leben zu bekommen, das auch lebenswert ist.

(Und nun fragt ihr euch vielleicht, wie ich so viele Gedanken in den Gesichtsausdruck eines Hamsters interpretieren kann. Das kann ich einfach, Ende der diskussion :D )

Dienstag, 8. November 2016

Winterdeko | Schminktisch

Hallo ihr Lieben,
ja, ihr seht richtig: mein Weihnachtsbaum steht schon. Ich habe ihn von meinen Eltern zum Geburtstag Anfang Oktober bekommen und habe seitdem sehnsüchtig die Tage hinunter gezählt, bis es endlich November wurde, damit ich meinen Baum aufbauen konnte. Wie ihr wisst, bin ich die reinste Weihnachtsvorfreude in Person. Daher sieht meine gesamte Wohnung auch bereits aus, als würde der vierte Advent jeden Moment anstehen.
Aber ich habe nicht nur meine Weihnachtsdeko rausgekramt, ich habe natürlich auch mal wieder ein wenig umgestellt. Zur Erinnerung, zuvor sah es so aus: Hier Klicken! Der Blick fällt vor allem auf meinen neuen Schminktisch, den ich mit zwei Freundinnen beim Dänischen Bettenlager abgeholt habe, mir von einem Nachbarn hochtragen lassen und dann ganz allein aufgebaut habe.
Schminktisch - Dänisches Bettenlager
Hocker - Bonprix
Kunstbaum - Ikea

Ich hatte lange überlegt: soll die Bank -die ich nie nutze- dort stehen bleiben oder soll ich mir etwas neues kaufen? Soll ich mir einen Schminktisch kaufen, den ich super nutzen kann, oder eine Kaminkonsole, die zwar nicht praktisch aber wunderschön wäre. Ich hatte schon alle Leute um mich herum mit dieser Frage genervt, wobei die meisten sich schnell einig waren: Schminktisch!
Vor allem habe ich nun endlich einen normal hohen Tisch, was bedeutet, einer meiner Weihnachtswünsche steht nun auch schon fest: ich möchte eine Nähmaschine haben!


 Bettwäsche und Kissenbezüge - Ikea
Beiges Kissen - Zara Home
Künstliche Tannenzweige - Nanu Nana
Kranz aus Zweigen - Depot
Christbaum Kugel Spirale - Ikea
Blumenvase - Rossmann
Ich wohne mittlerweile bereits seit 2 Jahren und 1 Woche in Bielefeld und fühle ich mich dort so wohl, dass inzwischen hier mein Zuhause ist. Ich komme natürlich auch immer gerne zu Besuch bei meinen Eltern, dort habe ich auch immer noch mein Kinderzimmer, jedoch ist mein Zuhause nun einfach in Bielefeld.


Meine Mama macht immer Witze darüber, dass ich, wenn ich alles aus meiner Wohnung räumen würde, was nicht von Ikea ist, in einer leeren Wohnung stehen würde. Und damit hat sie tatsächlich recht: einzig der Nachtschrank, der Schminktisch und der Hocker sind nicht von Ikea. Jedoch muss ich auch ehrlich zugeben, dass kein Möbelhaus so schöne und praktische Möbel verkauft wie Ikea, also was soll's.





Sonntag, 6. November 2016

Autumn Melancholy

Hallo ihr Lieben, 
nach einer langen Zeit habe ich mich endlich dazu aufgerafft, mal wieder richtige Fotos zu machen, anstelle der immer nur schnell mit Selbstauslöser in der Wohnung geschossenen Bilder. Außerdem war das Wetter dazu gestern mehr als ideal: trocken mit leichtem Sonnenschein, der sich durch den Nebel kämpfte. Ich brauche euch ja nicht zu erzählen, wie sehr ich dieses Wetter und allgemein die kalten Jahreszeiten liebe.
Schal - Zara, Strickjacke, Gürtel, Shirt - H&M, Rock - Forever 21, 
Overknees - Lidl, Schuhe - Deichmann

Übrigens, wie ihr sehen könnt, haben sich bei mir diese herbstlichen Rock-Overknees-Outfits wirklich eingebürgert, für die ich im September bereits so fleißig eingekauft hatte. Zwar kann ich so etwas leider nicht zur Uni tragen, da ich meist im Labor stehe und ein Rock dann einfach unpraktisch ist, aber am Wochenende und unter der Woche abends bin ich selten noch in einer Jeans anzutreffen. Dann noch meinen liebsten neuen Mantel drüber und das Outfit ist perfekt.

Samstag, 5. November 2016

Dia de los Muertos

Happy -late- Halloween, ihr Lieben!
Vielleicht wisst ihr bereits, dass ich Halloween wirklich sehr mag -im Gegensatz zu Karneval, was ich absolut nicht abkann. Letztes Jahr war ich mit zwei Freundinnen in einem amerikanischen Restaurant, was eigentlich total nach meinem Geschmack ist: sich hemmungslos verkleiden können, essen und früh wieder zuhause sein. Da ich dieses Jahr Montags und Mittwochs bis 18 Uhr als Tutor im Labor stehe, habe ich es dieses Jahr leider nicht geschafft, mit meinen Freundinnen zuhause was zu machen. 
Doch glücklicherweise hatten ein paar meiner Mädels hier in Bielefeld auch noch keine konkreten Pläne, daher konnten wir zusammen was machen. Und das hieß dann: erst Hausparty und später ins Stereo. Und so kam es, dass Lena und ich um halb 6 als einzige im ganzen Club einen gekonnten Macarena auf die Tanzfläche gelegt haben und dann, bereits in Jacke und Schal eingemummelt, um kurz nach 6 noch einmal zu Bar gegangen sind und lauthals Hero von Enrique Iglesias mitgeträllert haben.
Ich hatte mich ganz unkreativ für ein Sugar Skull Makeup entschieden, da ich kein mich wirklich überzeugendes bezahlbares Kostüm gefunden hatte und ich schon immer die Schminke richtig cool fand. Die Blumenkrone gab's bei Müller und ein kleines Packet Schminkstifte kaufte ich mir auch, nur um festzustellen, dass die feinen Linien und die ausgewischten Übergänge sehr viel besser mit dem Makeup umzusetzen sind, welches ich bereits sowieso zuhause hatte. Lena hatte sich als Black Swan verkleidet und hat mit ihrem Tütü auf der Tanzfläche direkt einen Abstandshalter mitgebracht, was zeitweise sehr praktisch war, da es so voll war -noch voller als bei der Semesterstartparty und die war schon voll! Melli, ihr Freund und ein paar von seinen Freunden waren auch noch mit dabei, sie hatte sich als Teufel verkleidet aber leider haben wir keine guten Bilder mehr zusammen gemacht.
Alles in allem muss ich ehrlich sagen, dass mir das ganze Feiern, was zurzeit in meinem Leben stattfindet, wirklich Spaß macht. Eigentlich bevorzuge ich ja ein gutes Buch oder eine Serie über die abendliche Gesellschaft meiner Freunde aber zurzeit bin ich quasi nur noch unterwegs. Seit Beginn des neuen Semesters - oder wohl eher seitdem ich Lena kennen gelernt habe, meinen liebsten schlechten Einfluss - steht immer irgendwas an.

Freitag, 14. Oktober 2016

Der neue Herbstmantel

Hallo ihr Lieben,
seitdem ich in Schottland immer nur neidisch auf die hübschen Mädels in ihren schönen Wollmänteln starren konnte, hatte ich mir fest vorgenommen, mir diesen Herbst auch so einen tollen neuen, grauen Mantel zu gönnen. Fast hätte ich schon meiner Mutter einen ihrer Mäntel abspenstig gemacht, jedoch haben wir leider nicht exakt dieselbe Statur, so dass mir ihr Mantel an den Schultern ein wenig zu weit war.
Daher habe ich mich heute morgen auf den Weg in die Stadt gemacht und habe mir einen passenden Mantel ausgesucht: meine Wahl fiel auf einen hellgrauen Mantel von Zara für 69,99 €. Shop Here!
Beim Anprobieren einiger Mäntel wurde mir klar, wie der Herbsttrend 2016 bezüglich Mäntel aussieht: Oversized. Leider absolut nicht mein Ding, wenn man in den Mänteln versinkt und die Ärmel so weit sind, als hätte man die Jacke von seinem Vater an. Vermutlich ist auch das Modell, für das ich mich dann letztendlich entschieden habe eigentlich als Oversized-Variante gedacht, da ich mir den Mantel jedoch in XS mitgenommen habe, sitzt er nun wie angegossen an den Schultern.
Ich fühle mich nun mit meinem neuen Mantel bereit, ins fünfte Semester, welches diesen Montag beginnt, zu starten. Da ich diese Woche bereits einige Kurse hatte, kam ich leider nicht so recht zum bloggen, obwohl ein Post über meinen 21 Geburtstag (oh mein Gott, ich bin so alt!!) und einer über meine neue Winterdeko bereits darauf warten, veröffentlicht zu werden. 
Bis dahin wünsche ich euch aber erst einmal ein schönes Wochenende!

Sonntag, 9. Oktober 2016

Edinburgh [3/3]

Hallo ihr Lieben,
nun zu dem dritten und letzten Post über meine Reise nach Schottland. Ihr merkt, dieses mal teile ich sehr viel mehr Bilder mit euch als bei der Rundreise, obwohl ich da doppelt so lange in Schottland war. Ich habe einfach so viele schöne Eindrücke gesammelt, die ich mit euch teilen möchte, während ich bei der Rundreise so viele Eindrücke gesammelt hatte, dass ich selbst ein wenig den Überblick verloren hatte.
Am vierten Tag sind wir morgens zum Palace of Holyroodhouse gegangen, jedoch durfte man leider in den Räumen keine Bilder machen. Kaum vorstellbar, dass ich tatsächlich in den selben Räumen stand, die Mary Queen of Scots vor so vielen Jahrhunderten bewohnt hat, dass ich originale Dokumente von ihr betrachten konnte und sogar eine Haarlocke war dort ausgestellt.
Holyrood Abbey, zerstört durch einen anti-katholischen Mobb

Nachmittags bin ich, nachdem ich mit einen guten Nudelsalat to go bei Marc & Spencer's gegönnt hatte, mit Mama noch einmal hoch zur Royal Mile, wo wir Gladstone's Land besichtigt hatten, ein Stadthaus, das so hergerichtet worden war, dass es den Bedingungen des 16 Jh entspricht.



Am nächsten Morgen ging es zum Georgian House, welches ähnlich wie Gladstone's Land ein hergerichtetes Stadthaus ist, jedoch erinnert dieses eher an Downton Abbey, da es aus dem 19 Jh stammt. Vor allem die Küche hatte es Mama und mir angetan.


Das Highlight war sowieso, als Mama und ich in der Tartan Weaving Mill direkt am Edinburgh Castle eine Werbung dafür lasen, dass man ein Fotoshooting in altertümlichen schottischen Kostümen buchen kann. Erst wollte ich Mama überzeugen, die Bilder mit mir zu machen, aber ihr war das Ganze doch ein wenig suspekt, daher habe ich mich dort allein zum Affen gemacht und bin unglaublich froh, es getan zu haben, denn das Ergebnis kann sich sehen lassen.



Letztendlich waren die fünf Tage in Schottland einfach viel zu kurz und in manchen Momenten war ich drauf und dran, einfach meine Sachen in Deutschland zu packen und dorthin zu ziehen. Aber was dort tun? Wovon sollte ich leben? Leider hat es mit dem schottischen, schönen, reichen Erben heiraten auch in diesem Urlaub nicht funktioniert, obwohl ich mich wirklich bemüht habe. Also muss ich wohl nächstes Jahr noch einmal zurück, um meinem Landbesitzertitel als Lady von Glencoe noch einen richtigen Adelstitel hinzuzufügen.
Princes Street, Blick auf North Bridge


Samstag, 8. Oktober 2016

Stirling Castle & Loch Lomond [2/3]

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich mit dem zweiten Post über meine Reise nach Schottland. Am dritten Tag haben wir einen Tagesausflug mit Rabbie's unternommen, gebucht über Getyourguide.de. Wir sind mit einer Gruppe in einem Kleinbus erst quer durch Edinburgh gefahren, während der Guide/Busfahrer mit seinem charmanten schottischen Akzent ein wenig über die Geschichte der Stadt erzählt hat. Nichts neues, jedoch kann man sich manche Dinge ja auch hunderte male anhören, ohne dass es langweilig wird. Dann ging es hoch nach Stirling, wo wir das Schloss besichtigt haben. Die Aussicht war super und auch das Schloss war richtig schön, wenngleich mir Edinburgh Castle doch noch ein wenig besser gefällt.
Vater und ich im Thronsaal der schottischen Monarchen in Stirling Castle
Von dort aus ging es dann weiter über Callander, wo wir eine Mittagspause eingelegt haben, quer durch die Trossachs bis hin zu den schönen, schönen Ufern des Loch Lomonds. Oh, hatte ich die Berge vermisst, die Wälder, die Lochs und die kleinen Flüsse, die sich ihren Weg durch die steigen Abhänge suchen. Im April machten wir Halt in Luss, was auf der anderen Seite des Sees liegt. Dieses mal ging es nach Balmaha, wo die kleine Gruppe eine kurze Wanderung in die Berge unternommen hat, bis wir zu einem Aussichtspunkt kamen, von dem man einen tollen Blick über den See hatte.
Ich muss sagen, dass ich mit der Tagestour sehr zufrieden war, der Guide hat viele interessante Geschichten erzählt und war auch sehr redsam, wenn man ihn direkt während der Stops angesprochen hat. Die Fahrt war natürlich etwas schaukelig, aber was erwartet man auch, wenn man in die Highlands fährt? Mama und ich hätten am liebsten am nächsten Tag direkt den nächsten Ausflug gemacht, es war so super. Edinburgh ist schön, vermutlich die schönste Stadt in der ich je war, jedoch fühle ich mich in den Highlands wirklich angekommen.

Freitag, 7. Oktober 2016

Edinburgh [1/3]

Hallo ihr Lieben,
ich bin aus Schottland zurück und es hat mir wieder einmal das Herz gebrochen, dieses Land zu verlassen. Wie ich es dort einfach liebe! Ich weiß, ich habe das sicherlich schon unzählige male zuvor erwähnt, doch ich liebe einfach die Architektur, die Geschichte, die kleinen, verwinkelten Gassen, die Leute mit ihrer offenen, freundlichen und zugleich höflichen Art, ihren Dialekt, die Dudelsäcke, die kitschiger Weise an jeder Ecke spielen, die traditionelle Kleidung...
Dieses mal war ich mit meinen Eltern (also nicht wie im April nur mit Mama) in Edinburgh direkt, einen Tag haben wir eine Rundfahrt gemacht, die restlichen haben wir die Stadt erkundet. Wir waren im Motel One Princes, welches direkt oberhalb des Applestores an der Princes Street liegt. Ich habe zwar keine Bilder von dem Hotel gemacht, jedoch war ich grundsätzlich sehr posititv überrascht. Die Hotels, in denen wir zuvor in den Highlands übernachtet hatten, waren alle samt eher weniger hochwertig gewesen, nicht dass Mama und mir das die Rundreise vermiest hätte, jedoch war es nun eine glückliche Überraschung, dass die Dusche eine Mischbatterie und vor allem ausreichend Wasserdruck aufweisen konnte, die Fenster konnte man öffnen, die Betten waren sehr bequem und sauber und zum Frühstück gab es frische Brötchen, Gemüse und Obst.
Wer mir auf Snapchat folgt, hat sicherlich schon ein paar Eindrücke von der Stadt sammeln können, jedoch teile ich nun auch noch die Bilder mit euch. 
Blick von der North Bridge über die Old Town und Edinburgh Castle
Edinburgh Castle, Blick vom Grassmarket
Gasse angrenzend zur Royal Mile
Old Town
Victoria Street
Mama vor einem Laden in der Victoria Street
Pubs am Grassmarket
Straßenmusiker auf der Royal Mile

Samstag, 1. Oktober 2016

NYX Lingerie Liquid Lipsticks

Hallo ihr Lieben,
ich war schon lange auf der Suche nach einem geeigneten Lippenstift für mich. Leider bis vor kurzem vergebens. Ich habe mich immer wieder dabei erwischt, wie ich Mädels mit einem coolen Lippenstift neidisch betrachtet habe, da ich mich selbst mit derselben Farbe vermutlich niemals auf die Straße getraut hätte. Sicherlich liegt dies auch daran, dass ich mich mit Lippenstift schnell overdressed fühle, da ich mich ja sowieso schon ziemlich viel schminke und daher farbige Lippen einfach too much wären.
Aber nun habe ich endlich einen Lippenstift gefunden, mit dem ich mich nicht nur wohl fühle, sondern sogar einen den ich auch wirklich gerne trage. Dabei handelt es sich um die matten NYX Lingerie Lipglosse, die man im DM kaufen kann.
Ich habe ihn mir direkt in zwei Farben zugelegt: 09 Corset und 04 Ruffle Trim. 
Die Lipglosse habe jeweils knapp unter 8€ gekostet, was ich weder besonders günstig noch erwähnenswert teuer finde. Erst sind sie während des Auftragens angenehm cremig und dann werden sie während des Trocknens matt. Wenn man nur eine schicht aufträgt, empfinde ich die Schicht Lipgloss nicht als störend, obwohl ich es ja eigentlich nicht gewohnt bin, etwas auf den Lippen zu tragen. Jedoch sollte man es vermeiten, eine zweite Schicht aufzutragen, denn dann fühlt sich der Lipgloss sehr dick und teils sogar klebrig an.
09 Corset                                   -                      04 Ruffle Trim
Jedoch bin ich insgesamt mit der Handhabung und vor allen mit den Farben so zufrieden, dass die Lipglosse nun zu meinen täglichen Begleitern zählen und sicherlich auch in meinem Koffer für Schottland landen werden!

Freitag, 30. September 2016

ASK ME ANYTHING!

Hallo ihr Lieben,
nach einer langen Zeit habe ich mich mal wieder bei einer Website zum Fragenstellen angemeldet. Ich bekomme häufiger von Euch Anfragen bezüglich der Bücher oder auch einfach wie ich meine Haare locke oder welche Produkte ich benutze. Da ich weiß, was für eine Überwindung es kostet, jemanden anzuschrieben, habe ich mir nun eine Ask.fm Seite eingerichtet, auf der ihr Fragen anonym stellen könnt.


Vor einigen Jahren besaß ich bereits eine Seite auf Formspring.me, habe diese jedoch gelöscht, da mir vor allem die Fragen von Mitschülern bezüglich vergangener Dramen zunehmend störten. Daher werde ich mir auch nun das Recht vorbehalten, auf zu persönliche oder einfach dumme Fragen nicht zu antworten. Aber über alles andere würde ich mich freuen und ihr seid herzlich eingeladen, mir Fragen zu stellen. 
Natürlich werde ich auch eine Verlinkung in das Menü unter meinem Header hinzufügen, damit ihr es auch in Zukunft einfach habt, mich zu kontaktieren.