Twitter Pinterest Tumblr Weheartit

Freitag, 18. März 2016

Berlin I - Museum für Naturkunde

Hallo ihr Lieben!
Nachdem ich mich vor eineinhalb Wochen bereits mit Gigi in Berlin getroffen hatte, ging es am Montag Morgen mit dem ICE aus Bielefeld wieder in Richtung Berlin, dieses Mal jedoch mit meinen Eltern. Das Ganze fing schon gut an, denn auf Grund einer Streckensperrung zwischen Hamm und Heessen war die Rede von einer Umfahrung Bielefelds, so dass meine Eltern nach Berlin gekommen wären und ich am Bahnhof in Bielefeld festgesessen hätte. Glücklicherweise kam der Zug dann doch, was bei der Deutschen Bahn ja nicht immer üblich ist.
Wir kamen dann nachmittags an, bezogen unsere Zimmer im Swissotel am Kurfürstendamm und sahen uns ein wenig die direkte Umgebung an. Am zweiten Tag stand dann das Naturkundemuseum auf dem Plan, was ja vor allem für mich als Biologin interessant ist. Derzeitig steht dort das einzige komplette T-Rex Skelett in Europa (das Tristan heißt). Natürlich gab es auch noch viele weitere Dinge zu bestaunen, zum Beispiel ausgestopfte Tiere der verschiedensten Arten und eingelegte Fische, die bereits seit Jahrhunderten in den Gläsern sind (also sozusagen viktorianische Fische).
Grundsätzlich fand ich die Ausstellung richtig interessant und es war total den Eintrittspreis wert!  Für Vegetarier/Veganer mit gewissen Prinzipien ist ein Besuch sicherlich nichts, aber jedem mit naturwissenschaftlichem Interesse kann ich einen Besuch nur empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen